Wir verwenden Cookies, um unsere Website und Ihr Navigationserlebnis zu verbessern. Wenn Sie Ihren Besuch auf der Website fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.

Annehmen.

Umweltfreundliche Kombi:

Das erste CO2-neutrale Rad der Welt am VW ID.3

Datum: 20. April 2021
Mehr erfahren:

PLANBLUE ist unser Weg zu einem nachhaltigen Unternehmen. Im Fokus stehen bei uns aber nicht nur die Reduzierung von CO2 und Abfällen, die Verwendung von Energie aus erneuerbaren Quellen oder die Entwicklung nachhaltiger Produkte. Es ist uns wichtig, dass auch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von der Bedeutsamkeit dieser Thematik überzeugt sind und als «Nachhaltigkeits-Botschafter» agieren. Mit gutem Beispiel voran geht unser Kollege Martin, der sich kürzlich den neuen elektrischen VW ID.3 samt unserer CO2-neutralen RONAL R70-blue Räder zugelegt hat.

Unter den RONAL Mitarbeitern gibt es mehrere, die bereits E-Autos fahren. Unser Schweizer Kollege Martin (Director Group Tool Manufacturing) hat sich nun ebenfalls für eine Elektro-Variante – nämlich für den neuen VW ID.3 – als Geschäftswagen entschieden. Schließlich bietet die RONAL AG seit 2018 ihren Mitarbeitern die Möglichkeit, ihre Elektrofahrzeuge in Härkingen während der Arbeitszeit zu laden.

Martin hat sich aber nicht nur den schicken Elektro-VW ausgesucht, sondern ihn auch direkt mit unserem RONAL R70-blue – dem ersten CO2-neutralen Rad der Welt – passend ausrüsten und ihn folieren lassen. Wir haben Martin ein paar Fragen dazu gestellt.

Martin, wieso hast du dir ausgerechnet den VW ID.3 als Geschäftsauto ausgesucht?

Für mich war klar, dass mein nächstes und letztes Geschäftsfahrzeug ein reines Elektro-Auto sein soll. Diese sind heutzutage alltagstauglich und da ich geschäftlich in der Regel „nur noch“ zu unseren deutschen Werken nach Forst und Landau mit dem Auto unterwegs bin, ist eine Reichweite von 300 bis 350 km absolut ausreichend. Bei den Probefahrten mit Elektro-Autos war der ID.3 der letzte und für mich war bereits nach wenigen Kilometern klar, dass ich einen ID.3 möchte. Die Größe, die Ausstattung und die Assistenzsysteme haben mich überzeugt. Vor allem die Größe ist optimal, da ich meine Frau ebenfalls für ein Elektro-Auto begeistern will. Mit meinem letzten Geschäftsauto fuhr sie nie, da es für sie viel zu groß war…

War dir sofort klar, dass du den Wagen mit den neuen RONAL R70-blue Rädern bestücken willst? Oder wie hast du die Entscheidung getroffen?

Ja. Das Timing passte ja optimal! Die Auslieferung des ID.3 wurde im Herbst auf Anfang März 2021 angekündigt und das R70-blue wurde im gleichen Zeitraum als Weltneuheit lanciert. Die Kombination Elektro-Auto und CO2-neutrales Rad war für mich eine logische Entscheidung, zumal ich seit Sommer 2018 auch privat eine Photovoltaik-Anlage in Betrieb habe und somit auch zu Hause nachhaltig Strom «tanken» kann.

Bist du zufrieden mit deiner Wahl? Was gefällt dir besonders gut an den R70-blue?

Ja. Die R70-blue Räder passen sehr gut zum ID.3. Das R70-blue hat ein modernes Design und ist gleichwohl schlicht. Was natürlich besonders entscheidend ist: dass das Rad CO2-neutral ist.

Wie gefällt dir das PLANBLUE Konzept und die Umsetzung von Nachhaltigkeit in der RONAL GROUP? Oder: Wie wichtig ist das Thema Nachhaltigkeit innerhalb der RONAL GROUP und wie wird das konkret gelebt?

Ich bin überzeugt vom PLANBLUE Konzept der RONAL GROUP, da wir als Gesellschaft unseren Nachkommen eine lebenswerte Welt hinterlassen müssen. Die Reduktion des CO2-Ausstoßes ist sowohl für Firmen wie auch für private Personen eine Pflicht. Das Thema Nachhaltigkeit wird innerhalb der RONAL GROUP sehr ernst genommen. Bei allen Ersatz- und Neuinvestitionen hat deren Nachhaltigkeit einen hohen Stellenwert. Zum Beispiel hat unser Werkzeugbau ALRON in Portugal die erste Etappe der Installation einer Photovoltaik-Anlage abgeschlossen. Der Neubau der Werkzeugbau-Halle der RON AG in Härkingen wurde ebenfalls mit einer Photovoltaik-Anlage ausgerüstet und in den Produktionswerken werden die Schmelzöfen schrittweise mit einer Wärmerückgewinnung ausgestattet. Dies sind nur einige Beispiele, wie die RONAL GROUP Nachhaltigkeit konkret umsetzt.

Mit der Lancierung des R70-blue wurde auch ein Projekt ins Leben gerufen, dessen Ziel es ist, den Anteil von Recycling-Material bei der Produktion der Räder zu erhöhen und den Anteil des Primäraluminiums zu reduzieren, da bei der Herstellung des Primäraluminiums sehr viel CO2 entsteht. Das Projekt soll mithelfen, unser Ziel – bis 2025 den CO2-Ausstoß der RONAL GROUP im Vergleich zum Geschäftsjahr 2016/17 auf 50% zu reduzieren – zu erreichen. Ich bin stolz, seit Ende 2020 die Leitung dieses langfristig ausgerichteten Projekts inne zu haben.

Martin, vielen Dank und viel Freude mit deinem neuen Auto und den tollen Rädern!

Wer mehr erfahren möchte, kann hier weiterlesen: Informationen zum R70-blue