Wir verwenden Cookies, um unsere Website und Ihr Navigationserlebnis zu verbessern. Wenn Sie Ihren Besuch auf der Website fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.

Annehmen.

Duale Studenten aus Forst

zu Besuch im Headquarter Härkingen

Datum: 13. September 2018

Bärbel (21) und Moritz (21) studieren beide Wirtschaftsingenieurwesen im 5. Semester an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Karlsruhe und sind bei der RONAL GmbH in Forst beschäftigt. Anfang September reisten sie für zwei Tage nach Härkingen, um unser Headquarter in der Schweiz kennenzulernen.

Bei ihrem Besuch lernten Bärbel und Moritz die Abteilungen Marketing, Legal, Supply Chain Management (Einkauf und Planning) sowie Technik und Konstruktion (mit dem Schwerpunkt numerische Berechnungen und Werkzeugkonstruktion) kennen. Außerdem erhielten sie eine Rundführung durch das Gebäude und besichtigten den Werkzeugbau, der sich direkt neben dem Headquarter befindet – schließlich stellt die RONAL GROUP 100% ihrer Kokillen für die Aluminiumräder selbst her.

Wie sind die beiden auf die Idee gekommen, ein Duales Studium bei der RONAL GmbH zu absolvieren?

Bärbel: «Ich habe einen Tipp von der Arbeitsagentur erhalten und war sofort interessiert, da ich die Technikbranche cool finde – sowohl meine Eltern als auch ich sind begeisterte Motorradfahrer.»

Moritz: «Ich war auf der Suche nach einem großen, zuverlässigen Arbeitgeber in der Region und bin dadurch auf die RONAL GmbH gestoßen. Anfangs war ich noch kein riesiger Autofan, aber inzwischen hat sich mein Interesse an diesem Thema natürlich sehr gesteigert.»

Sowohl Bärbel als auch Moritz haben sich für das Duale Studium entschieden, da sie Theorie und Praxis miteinander verbinden wollen. Außerdem lernen sie so die RONAL GROUP als Unternehmen und Arbeitgeber bereits während der Ausbildung kennen, sodass der Berufseinstieg im Anschluss sehr leicht fällt. «Nicht zuletzt wird man so auch früh eigenständig», ergänzen sie.

Beim Dualen Studium verbringen die Studenten abwechselnd jeweils drei Monate an der Hochschule und drei Monate im Unternehmen, wo sie verschiedene Abteilungen durchlaufen. Im ersten Jahr waren Bärbel und Moritz an unserem Produktionsstandort in Landau tätig; im darauffolgenden Jahr lernten sie die Verwaltung und das Logistik Center RONLOG in Forst kennen. Im Rahmen von Projektarbeiten schrieb Bärbel beispielsweise über die Verbesserung der Disposition von Kartonagen – sie strebt eine berufliche Zukunft im Logistikbereich an. Moritz hat unter anderem eine Projektarbeit über Kennzahlen im Einkauf verfasst und kann sich für später gut einen Job im Vertrieb vorstellen.

Und wie sehr können sie sich mit den Produkten der RONAL GROUP identifizieren?

Da sind sich beide einig: «Man schaut inzwischen sehr genau auf der Straße, welche Felgen an den Autos sind und freut sich dann, wenn man das fertige Produkt im Einsatz sieht!»

Bisher haben Bärbel und Moritz noch keine anderen RONAL Standorte gesehen, aber sie werden das nächste Praxissemester von Januar bis März 2019 an einem unserer europäischen Standorte verbringen.

Zum Schluss möchten wir natürlich wissen: Wie hat den beiden der Besuch in der Schweiz gefallen? Haben sie etwas Spezielles gelernt oder mitgenommen, was fanden sie beeindruckend?

Bärbel und Moritz: „Es war echt super interessant, einen Überblick über die Gruppentätigkeiten und die strategischen Entscheidungen zu bekommen. Außerdem waren die Kollegen sehr nett und sind auf alle unsere Fragen toll eingegangen. Insgesamt hat der Besuch viel dazu beigetragen, um die Zusammenhänge und Prozesse in der RONAL GROUP noch besser zu verstehen.“